Der $hop

Ästhetische Produkte von wirklich ghiler Qualität.


ONE NIGHT STAND – PROLOGUE – die Bilder

Wir hatten den ONE NIGHT STAND in den Kunstwerken Berlin angekündigt – alle Infos dazu lest Ihr hier.
Gestern war mit der Präsentation der Open Gallery die Auftaktveranstaltung.
Open Gallery ist, soweit ich das bisher beurteilen kann, ein ziemlich spannendes Konzept, angesiedelt irgendwo zwischen Fluxus, sozialer Plastik, 90er-Netzavantgarde-Ideen und Anonymous. Gefällt mir gut, müssen wir im Auge behalten, da würde ich gerne mehr von sehen und hören.
Also drücken wir einfach mal feste die Daumen, dass die ONE NIGHT STAND-Reihe so weiter geht, das könnte noch spannend werden. Hier auf jeden Fall mal die Bilder vom Abend, allesamt mit freundlichem Dank entliehen vom Kreuzberg Pavillon bzw deren F***boook-Page.

ons_10_n

ons_8_n ons_9_n ons_7_n ons_6_n ons_5_n ons_4_n ons_3_n ons_2_n ons_1_n ons_0_n

ONE NIGHT STAND is a new open series of collaborations between Berlins´heterogenous independent artspaces and -initiatives hosted by the Network of Berlin Independent Project Spaces and Initiatives at KW Berlin

In their conceptual direction the work of many project spaces already corresponds to artistic production processes or is closely connected to them. The new ONE NIGHT STAND series at KW Berlin is meant to discover this practice of Berlins´ wide range of independent project spaces and initiatives for the first time in an institutional setting.

The first event of the series ONE NIGHT STAND on thursday January 9th, 2014 from 7-11 pm was accomplished with a PROLOGUE in form of an open performative installation. The inaugural event wanted to raise provoking questions of how a project space or initiative could look like today.